Juli 15

Vorschau auf Small Business Server

Quelle: heise online

Microsoft hat Previews für die Ausgaben 7 und Aurora seines kommenden Windows Small Business Servers (SBS) angekündigt. SBS 7 aktualisiert das Betriebssystem auf Windows Server 2008 R2. Laut der Mitteilung hat er außerdem den Mail-Server Exchange Server 2010 SP1, die Groupware SharePoint 2010 Foundation sowie Windows Server Update Services 3.0 und den Datenbank-Server SQL Server 2008 R2 an Bord. Die Maximalzahl möglicher Nutzer gibt der Hersteller mit 75 an.

Während der SBS 7 eher ein Update des Vorgängers ist, soll sich laut Microsoft der neue SBS Aurora besonders für kleine Unternehmen eignen, die klassische Dateiserver- und Cloud-Dienste einsetzen wollen. Das Betriebssystem eigne sich als einfach zu bedienender Einstiegsserver etwa zur automatischen Datensicherung, Dateifreigaben sowie zum Organisieren diverser Geschäftsinformationen, auf die man mit dem SBS von überall zugreifen könne, meint der Hersteller. Da zudem viele kleine Unternehmen Dienste und Anwendungen direkt im Internet betreiben und anbieten, soll Aurora sich zu diesen verbinden und sie verwalten. Der Funktionsumfang des Aurora lasse sich bei Bedarf erweitern, die Nutzerzahl ist auf 25 begrenzt. Zum SBS Aurora gehört auch ein Software Development Kit (SDK), mit dem sich Aurora-Add-ins für Internetdienste schreiben lassen.

Auf den Microsoft Connect-Webseiten kann man sich nach einer Anmeldung bereits als Beta-Tester für die kommenden SBS-Versionen bewerben, ISO-Images oder das Aurora-SDK stehen bislang jedoch noch nicht bereit. (rek)

Viele Grüße Arnd Rößner



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht15/07/2010 von Arnd Rößner in Kategorie "Allgemein