Mai 10

SQL-Server Dienst startet nach Migration nicht mehr

Nach einer Migration von Hyper-V zu VMware ESXi wollte auf einem Server 2008R2 der SQL-Dienst partout nicht mehr starten. Auch das manuelle starten über die Dienste (services.msc) wollte nicht gelingen, mit der Fehlermeldung “(Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet) 1068 – Fehler beim Ausführen dieses Vorgangs Dienst MSSQLServer Service.” , bzw. “(Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet) 1068 – Fehler beim Ausführen dieser Dienstoperation im SQLServerAgent Service.” Ein schneller Blick in das Internet brachte keinen Erfolg, Microsoft beschreibt diesen Fehler in kb307288, jedoch als Lösung das ändern des Dienst-Users auf “Local System” also als “Systemuser”, was bei dieser Installation schon gegeben war. Das zurücksetzen der Netzwerkverbindungen brachte ebenso kein Erfolg. bei einem genaueren Blick in das Eventlog fand ich folgenden Eintrag:

“Der Dienst „SQL Server (MSSQLSERVER)“ ist vom Dienst „Microsoft iSCSI-Initiator-Dienst“ abhängig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde:
Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.”

Ja, das war richtig, ich hatte den iSCSI-Dienst bei der Migration deaktiviert, da bei dem bisherigen System zwei iSCSI-Targets konfiguriert waren, die im Zuge der Migration nun als “lokale” HDDs zur Verfügung stehen sollen. Schnell die Netzwerkkarte deaktiviert, den iSCSI-Dienst wieder an, Ziele löschen, Netzwerkkarte wieder an und Neustart. Siehe da, alles funktioniert nun ohne Probleme wie gewünscht!

Grüße!

 

Jörg Strobel



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht10/05/2016 von Joerg in Kategorie "Allgemein