Januar 9

Nach CPU-Panne, Microsoft stellt Updates zur Verfügung

Noch vor dem normalen Patchday zieht Microsoft die Updates zur aktuellen Meltdown-Lücke für seine aktuell unterstützen Betriebssysteme vor:

https://support.microsoft.com/en-us/help/4072699/important-information-regarding-the-windows-security-updates-released

Die Updates kommen automatisch über die jeweiligen Windows-Update-Mechanismen.

 

Sollte das Update nicht installiert werden, hilft es einen Blick auf seinen Virenscanner zu werfen: Microsoft setzt einen Reg-Key voraus, damit dieser Patch installiert wird!

Microsoft verweist ausdrücklich darauf, dass der Reg-Key nicht manuell gesetzt werden sollte!

Caution: Using Registry Editor incorrectly can cause serious problems that may require you to reinstall your operating system. Microsoft cannot guarantee that problems resulting from the incorrect use of Registry Editor can be solved. “

 

Kaspersky und Avast haben Ihre Engines bereits aktualisiert, hier sollte also ein Update des Virenscanners helfen.

Trend Micro verweist auf das Nächste Update:

http://blog.trendmicro.com/fixing-meltdown-spectre-vulnerabilities/

https://success.trendmicro.com/solution/1119183?linkId=46567210

Avira hat ebenso ein Update angekündigt: https://twitter.com/Joerg_Strobel/status/948980578937987072

 

Operating System Version Update KB
Windows Server, version 1709 (Server Core Installation) 4056892
Windows Server 2016 4056890
Windows Server 2012 R2 4056898
Windows Server 2012 Not available
Windows Server 2008 R2 4056897
Windows Server 2008 Not available
Windows 10 (RTM, 1511, 1607, 1703, 1709), Windows 8.1, Windows 7 SP1 ADV180002  (Multiple KBs, it’s  complicated)

 

Grüße!

 

Jörg Strobel



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht09/01/2018 von Joerg in Kategorie "Allgemein