Oktober 20

Mehr Office-Webdienste von Microsoft

Quelle: heise online

Microsoft hat ein Angebot von Software-Diensten mit der Serienbezeichnung Office 365 angekündigt, die ab dem kommenden Jahr weltweit zu abonnieren sein sollen. Für das Bündel aus den Web Apps des aktuellen MS Office 2010, Exchange Online, SharePoint Online sowie dem Webdienst des neuen Lync Servers (Nachfolger des Office Communication Servers) soll am heutigen Mittwoch in Deutschland und 12 weiteren Absatzgebieten ein Betatest starten. Eine Website zur Beschreibung des Angebots hat der Konzern auch schon freigeschaltet.

Da die meisten Anwendungen technisch längst als fertig vermarktet werden, ist nicht ganz klar, welchem Zweck der Betatest dient. Klar ist allerdings, dass Unternehmen mit maximal 25 zu betreuenden Mitarbeitern die Funktionen als Small-Business-Paket mitsamt einer eigenen Website für 5,25 Euro je Monat und Nutzer mieten können. Auch Einzelplatz-Abos sind möglich. Laut Microsoft soll ein Anwender nicht mehr als 15 Minuten benötigen, um das Ganze in Betrieb zu nehmen.

Für größere Kunden ist Office 365 für Enterprises vorgesehen, dessen Monatsgebühr je nach abonnierten Funktionen von 1,75 bis 22,75 Euro pro Nutzer variiert. Dafür gibt es als Minimum eine Basis-E-Mail-Versorgung und in der umfänglichsten Variante zusätzlich Office Professional Plus, Voicemail, Web- und Videoconferencing und was die Pressemitteilung als "enterprise social networking" bezeichnet. Fragen dazu und über die Nutzungsbedingungen für das gemietete Office Professional Plus konnte Microsoft bislang nicht beantworten. (hps)

Viele Grüße Arnd Rößner



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht20/10/2010 von Arnd Rößner in Kategorie "Allgemein